HomeHome
 
Latest News
14.08.2015
Google erinnert immer mehr an Microsoft: Andoid-patches erscheinen jetzt monatlich und scheinen auch fehlerhaft zu sein.
 
14.08.2015
Microsoft hat am letzten Patch-Day auf die schwerwiegende Sicherheitslücke in vielen Windows-Versionen reagiert. Betroffen davon ist auch das erst im Juli veröffentlichte Windows 10.
 
23.01.2014
Schlaue Websites können Sie unbemerkt abhören!
 
« zurück
23.01.2014 - Chrome-Benutzer sollten Mikrofon abkleben

Schlaue Websites können Sie unbemerkt abhören!

Chrome, der Webbrowser von Google, lässt das Mikrofon auf Ihrem PC - nach dem schliessen des eigentlichen Fensters - offen, wenn die betreffende Website heimlich ein verborgenes Fenster (wie ein pop-under) geöffnet hat.

Der Benutzer muss zwar zuerst der Website Zustimmung geben um das Mikrofon einzuschalten (z.B. für Spracherkennung oder Videotelefonie). Falls die Website jedoch https verwendet, erlaubt Chrome, dass auch alle anderen Seiten dieser Website das Mikrofon einschalten dürfen. Ohne weitere Zustimmung und auch in der Zukunft.

Abhören im Hintergrund
Normalerweise gibt Chrome eine deutliche Meldung wenn das Mikrofon eingeschaltet ist (ein roter pulsierender Knopf auf der Registerkarte). Websites können die Mikrofonfunktion jedoch verbergen indem sie ein eigenes Fenster verwenden. Auf diese Weise wird der Benutzer abgehört, obwohl er denkt, dass er die betreffende Website bereits geschlossen hat.

Der israelische Entwickler Tal Ater, der dieses Problem entdeckte, meldete das bereits im September an Google. Diese nominierten ihn für den Bug-Bonus, aber kamen danach zu dem Schluss, dass es kein Problem darstellt, sondern in Übereinstimmung mit den W3C-Spezifikationen für die Web Speech API ist.

 
Ardis Internet Solutions © 2011   :   Kontakt: +43 (0)2859 / 64 351   :  Brand, Bez. Gmünd / Waldviertel / Niederösterreich
Impressum